Logo

Themenbereich: Kunst und Kultur

Themengruppe: Bildende Kunst

Ars sacra – Kunst und Spiritualität

Spiritualität und Transzendenz erleben

Wie entsteht die transzendente Wirkung eines Kunstwerkes? Liegt ihm ein Programm zugrunde? Welches? Ist eine Malerei die wortwörtliche Darstellung einer biblischen Begebenheit oder die eines Mythos oder symbolhaften Gleichnisses? Das „Himmlische Jerusalem" – ist jede Architektur sein Ebenbild?

mehr...

Diesen und anderen Fragen gehen wir nach durch Vergleichen von Bibelstellen und den ihnen entsprechenden Malereien oder Skulpturen. Aufsuchen und Begehen ausgewählter sakraler Räume (Kirche, Synagoge, Moschee oder Stupa) soll uns die für die jeweilige Religion typische Transzendenz erlebbar machen.

Durch Erkennen der hinter der äußeren Erscheinung liegenden Struktur erleben Sie Spiritualität an Kunstwerken längst vergangener Zeiten und der Gegenwart.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Bezirkserkundungen in Wien

Kennenlernen der kulturellen Entwicklung eines Stadtbezirkes

Kennen Sie die historische und soziale Entwicklung Ihres Wohnbezirks? Bei einem Auslandsbesuch interessieren wir uns für Geschichte und Sehenswürdigkeiten, aber daheim übersehen wir oft viele kulturelle Kostbarkeiten in unserer näheren Umgebung.

mehr...

Die 23 Wiener Gemeindebezirke mit ihrer unterschiedlichen Ausdehnung und Bevölkerungsstruktur zeigen viele Facetten des urbanen Lebens. In diesem Seminar können wir uns in Verbindung mit Exkursionen mit dem Wohnbezirk beschäftigen. Es ist auch möglich, den Nachbarbezirk oder andere Wunschbezirke ins Zentrum zu stellen.

Sie lernen Ihre nähere oder weitere Wohnumgebung kennen und entdecken noch Neues auch im schon Bekannten.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Die Frau in der Kunst

Revolutionärin – Schöpferin – Modell – Mäzenin – Muse

Wo und wie lange schon sind Frauen schöpferisch? Wie viel wissen wir von ihnen? Welche Rolle durften sie spielen oder eben nicht spielen? Wer unterstützte sie oder unterstützten sie andere?

mehr...

Im Zusammenhang mit Geschichte und Kunstgeschichte wollen wir obigen Fragen nachgehen und dabei zugehörige Bilder und Skulpturen betrachten. Dazu dienen Dias oder Kunstdrucke beim Bleiben in der Pfarre oder Originale in den Museen.

Über die Veränderungen der Bildwerke gehen Sie der sozialen Stellung der Frauen im Laufe der Geschichte nach und bekommen eine klarere Sicht auf Ihre eigene gesellschaftliche Stellung.

Kursort und Termin

4203-9213v8

Pfarre Aspern - St. Katharina, 1220 Wien
Donnerstag, ab 28.09.2017, 8 Einheiten Vormittags
Kosten: € 65,00 inkl. Kinderbetreuung
Marianne Helm, 0664/8012 34 59, marianne.helm@aon.at

weniger...

Die Welt der Pharaonen

Faszinierende altägyptische Hochkultur

Mehr als Pyramiden und Hieroglyphen

mehr...

Seit der Entzifferung der Hieroglyphen im 19. Jahrhundert hat unsere Kenntnis von der Jahrtausende alten Religion, Geschichte, Architektur und bildenden Kunst, Literatur, Heilkunde, Naturwissenschaft und Wirtschaft des Landes am Nil eine enorme Erweiterung erfahren. Ungeahnte Bezüge von der ägyptischen Religion zur christlichen Morallehre eröffnen sich aus den Totenbüchern.

Sie erleben eine spannende Gegenüberstellung einer antiken Hochkultur mit unserer Zeit und ihren im Grunde ewig gleichbleibenden Fragen.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Gartenkunst und der Blick auf die Natur

Zeichen der Wohlhabenheit und Visitenkarte der Auftraggeber

Ein Stück Wildnis bearbeiten, einzäunen und so einen Garten gestalten? Einen Ort des wirtschaftlichen Nutzens, also Plantagen, oder des Vergnügens, also einen Lustgarten, kreieren?

mehr...

Verschiedenste Möglichkeiten in diesem Vorhaben zeigen sich in den erhaltenen Zeugen: in historischen oder zeitgenössischen Gartengestaltungen und in Bildern und Texten dazu.

Sie gewinnen durch Kenntnis der verschiedenen Gartenarchitekturen ein vertieftes Verständnis der jeweiligen Sicht auf Natur und Umwelt.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

heilig – heiliger – Heilige

Wer oder was ist heilig?

Die Darstellungen der Heiligen im Bild

mehr...

Heilige und Märtyrer üben auch heute noch eine besondere Faszination auf uns aus. Seit Jahrhunderten prägen sie als Vorbilder und Idole das Leben der Menschen, wie es sich auch in den vielen Patronaten, in den Festen und im Brauchtum darstellt. In den bildlichen Darstellungen der verschiedenen Epochen können wir das Leben und die Legenden der Heiligen ablesen. In der heutigen Zeit ist ein Wandel in der Wertschätzung und Verehrung zu bemerken. Folgende Kapitel werden behandelt:

  • Christliche Heiligenverehrung, Gedenktage der Heiligen im Kirchenjahr. Selig- und Heiligsprechungen.
  • Die „Qualität" der Heiligen: Apostel, Märtyrer, Ordensgründer, Asketen, Nothelfer, Theologen, Adelige etc.
  • Die Patrone: Kirchenpatron – Namenspatron – Landespatron (z. B. österreichische Heilige).
  • Heiligenkult und Reliquienverehrung.

Sie verstehen Kunstwerke der christlichen Welt besser und finden einen zeitgemäßen, persönlichen Zugang zu den Heiligen.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Kunst sehen – Kunst machen

Inspiriert von historischen und zeitgenössischen Kunstwerken ins eigene künstlerisch-praktische Tun kommen

Kunstbetrachtung einmal anders: unter dem Aspekt des persönlichen Eindrucks, des Wirkens eines Werkes auf jede ganz persönlich.

mehr...

Kunsthistorische Erläuterungen und Basiswissen über Bildbetrachtung helfen, eigene Zugänge zu den Werken zu finden und Fragestellungen zu entwickeln. Die praktische Arbeit in der Gruppe macht deutlich, dass jede Teilnehmerin andere Aspekte der Kunstwerke wahrnimmt. So wird der jeweils eigene Blickwinkel auf Kunst und die Ideen zu ihr erweitert. Es entsteht ein guter Nährboden für eigenes Kunst-Schaffen.

(Achtung: Es können Materialkosten entstehen)

Die Beschäftigung mit Werken der KünstlerInnen der Kunstgeschichte sowie mit zeitgenössischen Arbeiten eröffnet Ihnen neue Sichtweisen, mit denen Sie sich innerlich von alten Sehgewohnheiten befreien und dadurch eigene künstlerische Prozesse initiieren können.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Kunst – Spiegel der Zeit

Die Kunst des Abendlandes

Eine kunst- und kulturhistorische Reise durch die Epochen der bildenden Kunst – von der Spätantike bis zur Gegenwart.

mehr...

Kunst, Architektur und Kultur verändern sich in den Jahrhunderten, daran lässt sich auch deutlich ablesen, wie die Menschheit sich verändert hat. Die historische Situation, die Entwicklungsstufe der Zivilisation und das kulturelle Verhalten der Volksschichten bestimmen jeweils die Kunst der Zeit.

Sie erlangen Verständnis für die bildende Kunst: Kunst sehen, erkennen und eventuell in den zeitlichen Konnex einordnen.

Kursorte und Termine

4207-Zv8

Curhaus - Wien 1, 1010 Wien
Mittwoch, ab 27.09.2017, 8 Einheiten Vormittags
Kosten: € 65,00
Herta Reisenberger, 0680/312 62 76

4207-9109v8

Pfarre Ober St. Veit, 1130 Wien
Dienstag, ab 17.10.2017, 8 Einheiten Vormittags
Kosten: € 65,00 inkl. Kinderbetreuung
Christine Truppe, 0650/877 10 48, c.truppe@aon.at

weniger...

Von Ceres bis Trojaner

Von der Antike bis ins 21. Jahrhundert

Sagen und Mythen des klassischen Altertums in der bildenden Kunst

mehr...

Die Kunst bezog immer wieder ihre Themen aus dem griechischen und römischen Sagenschatz. Das Wissen über die antike Götterwelt gehörte einst zur Allgemeinbildung. Denn man musste ihre Mythen kennen, um die Kunstwerke verstehen zu können. Im 20. Jahrhundert waren zwar die antiken Mythen als „Bildungsgut" nicht mehr so wichtig. Aber sie sind trotzdem nicht aus der Kunst, Musik und Literatur wegzudenken. Auch in der heutigen Zeit, in der beispielsweise sogar der Fantasy Roman/Film häufig Anleihen aus der Mythologie nimmt. Unsere Alltagssprache ist voll von Redewendungen und Worten, die dem antiken Mythos entnommen sind. „Schön wie Adonis", „Eulen nach Athen tragen", an „Sisyphosqualen" oder am „Ödipuskomplex" leiden oder aber „von Amor getroffen zu werden" – um nur einige Beispiele zu nennen. Welche Bedeutungen stecken dahinter?

Sie erhalten einen Einblick in die Geschichte und Kultur der alten Griechen und Römer, können Worte, Bezeichnungen und Redewendungen im täglichen Sprachgebrauch richtig deuten und Kunst, egal aus welcher Zeit, besser verstehen.

Kursort und Termin

4209-9400v8

Pfarre Brunn am Gebirge, 2345 Brunn/Gebirge
Mittwoch, ab 04.10.2017, 8 Einheiten Vormittags
Kosten: € 65,00 inkl. Kinderbetreuung
Ingeborg Springer, 02236/451 13, inge.springer@aon.at

weniger...

Von gestern bis heute und morgen

Wien – Stadt der Museen und Kunstsammlungen

Eine Museumslandschaft voller Vielfalt!

mehr...

Wien ist eine der großen Museumsstädte der Welt mit weit mehr als 100 Museen. Ob alt-ehrwürdig oder avantgardistisch, Klassiker oder Geheimtipp. Dazu gehören auch unsere Kunstmuseen von Weltrang, in denen die Kunstgeschichte von der Antike bis in die Gegenwart nachvollzogen werden kann. Sie geben einen Überblick auf das lebendige Kunstgeschehen zwischen gestern, heute und morgen.

Im Kennenlernen einzelner Museen erhalten Sie einen Einblick in die große Wiener Museumslandschaft, können mögliche „Schwellenangst" abbauen, beschäftigen sich mit Kunst, Kultur und Geschichte und bekommen Anregungen für weitere Museumsbesuche im Alleingang.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Wien – Kultur-aktuell

Teilnahme am kulturellen Geschehen in Wien: Besuch aktueller Ausstellungen

In Wien gibt es neben einer mannigfaltigen Museumslandschaft auch immer wieder interessante, aber zeitlich begrenzte, Ausstellungen

mehr...

Inhalt:

  • Auswahl der passenden Ausstellung
  • Einführung in das Thema
  • Fachkundige Führung im Museum
  • Weiterführende Gespräche und Diskussion

Sie besuchen die wichtigsten aktuellen Ausstellungen und erreichen durch die Erklärungen der Kunstobjekte ein besseres Kunstverständnis.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...

Wiens Werden zur Großstadt

Eine (kunst)historische Reise vom Mittelalter in unsere Gegenwart

Gibt es Hintergründe politischer oder wirtschaftlicher Natur für so manche soziale Errungenschaft in Wien?

mehr...

Aus welchen Strukturen, wann und wie entstanden die für uns so selbstverständlichen Einrichtungen unserer Stadt wie z. B. Kanalisation, Wasserleitung, Müllabfuhr, Straßenpflasterung und Straßenreinigung, öffentliche Bäder oder Straßenbeleuchtung? Diesen Fragen vom Mittelalter bis heute und etwaigen Analogien zwischen den Zeiten soll nachgegangen werden.

Sie lernen Wien und seine Einrichtungen kennen und gewinnen daraus eine klarere Sicht über die gegenwärtige Gestaltung unserer Stadt.

Kursort und Termin

Zu diesem Thema findet im aktuellen Semester kein Seminar statt.
Für weitere Infos kontaktieren Sie uns bitte unter 01/515 52 3352 oder anima@edw.or.at.

weniger...