Bildungsinitiative für Frauen

ANIMA

Themenbereich: Gemeinschaft

Suchbegriff:
Themenbereich:
Tageszeit:
Datum von:
Datum bis:
Region:
Kursort
Referentin:
Sortiert nach:

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2103-ZOv8

Wir und die Anderen

Im Fremden das Eigene entdecken

Mi. 24.02.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. 

  • Was haben sie mit meinem „Eigenem“ zu tun?
  • Was bringt mich in Resonanz?
  • Wer sind WIR? Wer bin ICH?
  • Was kann ich vom „Fremden“ über mich selbst lernen und dabei mein persönliches Spektrum erweitern?
  • Wo bin ich gefordert Zivilcourage und Mut zu zeigen?

In einer Atmosphäre von Respekt und Achtsamkeit beleuchten Sie das Thema „Fremd“ und „vertraut“ und gewinnen neue Sichtweisen und Handlungsstrategien, fördern das Menschenrechtsbewusstsein und entwickeln Zivilcourage und Engagement gegen Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen von Diskriminierung.

 

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 24.02.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr; ANIMA Online-Seminar Weitere Termine: 03.03., 10.03., 17.03., 24.03., 31.03., 07.04., 14.04.2021, 8 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 65,00 ANIMA Online-Seminar findet auf ZOOM statt. Der Anmeldelink wird nach erfolgter Anmeldung zum Seminar und nach Bezahlung der Kursgebühr zugesandt. Es werden auch die Gutscheine der Kirchenbeitragsstelle angenommen!

Seminar­begleiterin:

Anita Horwath, 01/515 52 3352, anima@edw.or.at

Referentin:

Maria Kvarda

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2102-ZOv6

Ein starker Antrieb – Aggression

Auseinandersetzung mit einem Gefühl, das niemand mag

Do. 25.02.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

Gibt es nicht auch positive Aspekte von Aggressionen? Aggression als eine Möglichkeit um an Probleme heranzugehen.

  • Wo und wie erleben wir Aggressionen?
  • Phasen der Aggression kennenlernen
  • Lösungsmöglichkeiten erarbeiten – Wie kann man aussteigen?
  • Wie geht man mit Aggressionen der Kinder um?

Durch den genauen Blick auf das Phänomen „Aggression" verlieren Sie die Angst davor und können die positiven Aspekte dieser Kraft für sich nutzen.

Wann & Wo:

ab Donnerstag, 25.02.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 6 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 65,00 Dieses Seminar findet online statt!

Seminar­begleiterinnen:

Barbara Pinger, 0664/7348 14 18, barbara.pinger@anima.or.at
Christine Lahofer, 0664/529 22 53

Referentin:

Mag. Claudia Umschaden

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2103-ZOa2

Wir und die Anderen

Im Fremden das Eigene entdecken

Mi. 10.03.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. 

  • Was haben sie mit meinem „Eigenem“ zu tun?
  • Was bringt mich in Resonanz?
  • Wer sind WIR? Wer bin ICH?
  • Was kann ich vom „Fremden“ über mich selbst lernen und dabei mein persönliches Spektrum erweitern?
  • Wo bin ich gefordert Zivilcourage und Mut zu zeigen?

In einer Atmosphäre von Respekt und Achtsamkeit beleuchten Sie das Thema „Fremd“ und „vertraut“ und gewinnen neue Sichtweisen und Handlungsstrategien, fördern das Menschenrechtsbewusstsein und entwickeln Zivilcourage und Engagement gegen Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen von Diskriminierung.

 

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 10.03.2021, jeweils von 18:00 - 20:00 Uhr; ANIMA Online-Seminar Zweiter Termin: 17.03.3021, 2 Einheiten abends
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 25,00 ANIMA Online-Seminar findet auf ZOOM statt. Der Anmeldelink wird nach erfolgter Anmeldung zum Seminar und nach Bezahlung der Kursgebühr zugesandt. Es werden auch die Gutscheine der Kirchenbeitragsstelle angenommen!

Seminar­begleiterin:

Anita Horwath, 01/515 52 3352, anima@edw.or.at

Referentinnen:

Ingeborg Gredler, Maria Kvarda

Gemeinschaft  |  Lebensstil / Gesundheit  |  Kursnummer 2210-9164v8

Resilienz

Aus Krisen gestärkt hervorgehen

Mi. 07.04.2021, 1180 Wien

Inhalt:

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll; man muss nur bereit und zuversichtlich sein. (Luise Rinser)

  • Stärkung der persönlichen Widerstandskraft
  • Besserer Umgang mit belastenden Lebensumständen und negativen Stressfolgen
  • Aktive Gestaltung Ihrer Umwelt

Sie lernen nach Turbulenzen wieder Ihre Kontrolle zu finden.

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 07.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 8 Einheiten vormittags
Pfarre St. Josef - Weinhaus, 1180 Wien, Gentzgasse 140

Kosten:

€ 65,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterin:

Mag. Margareta Schmidinger, 0664/167 77 47, margareta.schmidinger@anima.or.at

Referentin:

Mag. Elfriede Blahacek

Gemeinschaft  |  Lebensstil / Gesundheit  |  Kursnummer 2211-9391v8

Veränderung findet statt – auch in unserem Leben

Wie gehen wir damit um?

Mi. 07.04.2021, 3420 Kritzendorf

Inhalt:

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende. (Demokrit)

  • Die eigenen Standpunkte überprüfen.
  • Veränderung als Prozess verstehen, Altes loslassen, Neues beginnen.
  • Aus dem Schatz der Lebenserfahrungen schöpfen.
  • Mit Kreativität und Mut neue Chancen wahrnehmen.

 Sie lernen aus der Vergangenheit, schauen in die Zukunft und gehen im Jetzt gut mit Ihren Veränderungen um.

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 07.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 8 Einheiten vormittags
Pfarre Kritzendorf - St. Vitus, 3420 Kritzendorf, Vitusplatz 1

Kosten:

€ 65,00 inkl. Kinderbetreung

Seminar­begleiterin:

Ursula Kaufmann, 0680/202 57 46, ursula.kaufmann@anima.or.at

Referentin:

Mag. Susanne Ettenauer

Gemeinschaft  |  Lebensstil / Gesundheit  |  Kursnummer 2210-9059v8

Resilienz

Aus Krisen gestärkt hervorgehen

Do. 08.04.2021, 1090 Wien

Inhalt:

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll; man muss nur bereit und zuversichtlich sein. (Luise Rinser)

  • Stärkung der persönlichen Widerstandskraft
  • Besserer Umgang mit belastenden Lebensumständen und negativen Stressfolgen
  • Aktive Gestaltung Ihrer Umwelt

Sie lernen nach Turbulenzen wieder Ihre Kontrolle zu finden.

Wann & Wo:

ab Donnerstag, 08.04.2021, jeweils von 09:00 11:00 Uhr, 8 Einheiten vormittags
Pfarre Rossau, 1090 Wien, Servitengasse 9

Kosten:

€ 65,00 In der Pfarre Rossau ist leider keine Kinderbetreuung möglich.

Seminar­begleiterin:

Mag. Monika Streinzer, 0680/203 47 04, monika.streinzer@anima.or.at

Referentin:

Mag. MA Isabella Frey

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2103-9071v8

Wir und die Anderen

Im Fremden das Eigene entdecken

Do. 08.04.2021, 1100 Wien

Inhalt:

In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. 

  • Was haben sie mit meinem „Eigenem“ zu tun?
  • Was bringt mich in Resonanz?
  • Wer sind WIR? Wer bin ICH?
  • Was kann ich vom „Fremden“ über mich selbst lernen und dabei mein persönliches Spektrum erweitern?
  • Wo bin ich gefordert Zivilcourage und Mut zu zeigen?

In einer Atmosphäre von Respekt und Achtsamkeit beleuchten Sie das Thema „Fremd“ und „vertraut“ und gewinnen neue Sichtweisen und Handlungsstrategien, fördern das Menschenrechtsbewusstsein und entwickeln Zivilcourage und Engagement gegen Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen von Diskriminierung.

 

Wann & Wo:

ab Donnerstag, 08.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 8 Einheiten vormittags
Pfarre Zum Göttlichen Wort, 1100 Wien, Puchsbaumplatz 9

Kosten:

€ 65,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterin:

Dr. Brigitta Sirucek, 0676/399 59 63, brigitta.sirucek@anima.or.at

Referentin:

Ingeborg Gredler

Gemeinschaft  |  Lebensstil / Gesundheit  |  Kursnummer 2210-9447v4

Resilienz

Aus Krisen gestärkt hervorgehen

Mo. 12.04.2021, 2380 Perchtoldsdorf

Inhalt:

Hinfallen, aufstehen, Krone richten, weitergehen

Krisen sind Angebote des Lebens, sich zu wandeln. Man braucht noch gar nicht zu wissen, was neu werden soll; man muss nur bereit und zuversichtlich sein. (Luise Rinser)

  • Stärkung der persönlichen Widerstandskraft
  • Besserer Umgang mit belastenden Lebensumständen und negativen Stressfolgen
  • Aktive Gestaltung Ihrer Umwelt

Sie lernen nach Turbulenzen wieder Ihre Kontrolle zu finden.

Wann & Wo:

ab Montag, 12.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
Pfarre Perchtoldsdorf - Filialkirche Maria Königin, 2380 Perchtoldsdorf, Marienplatz 3, Pfarrsaal im Marienhof

Kosten:

€ 40,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterinnen:

Liane Werner, 01/869 19 05, liane.werner@anima.or.at
Irene Pelz, 0664/525 79 42, irene.pelz@anima.or.at

Referentin:

Mag. Elfriede Blahacek

Gemeinschaft  |  Lebensstil / Gesundheit  |  Kursnummer 2215-9168v4

Wandel beginnt mit dir

Auf dem Weg zur Müllvermeidung

Mi. 14.04.2021, 1190 Wien

Inhalt:

Unnötiger Müll ist allgegenwärtig und unser Umgang mit Ressourcen oftmals bedenktlich. Ist ein Leben mit weniger Müll überhaupt möglich?

Starte dein Projekt Müllvermeidung und lerne viele Möglichkeiten für einen ressourcenschonenden Lebensstil kennen und schätzen. Dieses Seminar bietet dazu vertiefende Informationen über ökologische, ökonomische und sozial Nachhaltigkeit, aber auch die Entwicklung konkreter Umsetzungsmöglichkeiten im Alltag.

 

Anleitungsmöglichkeiten zum Selbstständigen Tun, aktive Beteilung und Reflexion in der Gruppe geben uns den nötigen Antrieb und Halt, das Projekt zu starten. Weniger ist mehr und lieber gemeinsam statt einsam.

Umsetzung der Idee "Mein Jahr im Glas v. B. Johnsen, Zero Waste Pionierin" mit allen dafür notwendigen Mitteln (Bewusstseinsbildung, Methoden, konkrete Beispiele, Reflexion)

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 14.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
Pfarre Döbling - St. Paul, 1190 Wien, Kardinal Innitzer Platz 1

Kosten:

€ 40,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterin:

Gabriele Wytrzens, 0699/1018 60 21, gabriele.wytrzens@anima.or.at

Referentin:

Birgit Rümmele

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2101-9895a4

Einfach miteinander reden

Kommunikation schafft Beziehung

Do. 15.04.2021, 2070 Retz

Inhalt:

Die Art und Weise, wie wir miteinander reden, bestimmt die Qualität unserer Beziehungen. Es ist nicht einfach, so zu kommunizieren, dass wir einander verstehen, dass Worte verbinden statt trennen, Missverständnisse geklärt und Konflikte kreativ geregelt werden.

  • Grundlagen einer beziehungsfördernden Kommunikation – Achtsamkeit, Wertschätzung, Klarheit, aktives Zuhören erarbeiten und vertiefen.
  • Unser Gesprächsverhalten bewusster wahrnehmen und verbessern.
  • Fördernde und hemmende Kommunikationsmuster – verbal und nonverbal – erkennen und beachten.
  • Durch beziehungsfördernde Kommunikation und Streitkultur
  • Konflikten vorbeugen und einen möglichen Konsens finden.

Kommunikation öffnet, klärt, verbindet: Entdecken Sie durch Kommunikationsfähigkeit und Konfliktkultur den Schlüssel für ein besseres Miteinander. 

Wann & Wo:

ab Donnerstag, 15.04.2021, jeweils von 18:00 - 20:00 Uhr, 4 Einheiten abends
Pfarre Retz, 2070 Retz, Pfarrgasse 10, Pfarrhof

Kosten:

€ 40,00

Seminar­begleiterin:

Gertraud Molterer, 0664/878 60 48, gertraud.molterer@anima.or.at

Referentin:

Mag. Katharina Felsner

Gemeinschaft  |  Familie gestalten  |  Kursnummer 2307-ZOv4

Werkstatt Erziehung

Von der Geburt bis zur Pubertät

Mi. 21.04.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

Wie soll das alles gehen?

Sie nähren, ermutigen, fördern, beruhigen, trösten, ermuntern, bewahren, beschützen, lassen los, geben Halt,… Sie begleiten Ihr Kind bis zur Selbständigkeit und haben damit einen wesentlichen Einfluss auf seine Entwicklung. Sie können:

  • Eigenes erzieherisches Verhalten reflektieren
  • Fragen, Unsicherheiten und Überforderungen ansprechen
  • Neue Sichtweisen und Alternativen kennenlernen

 

Damit können Sie gestärkt, entlastet, bestätigt und ermutigt in Ihre Familie zurückgehen.

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 21.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 40,00

Seminar­begleiterin:

Eva-Maria Höllwerth, eva-maria.hoellwerth@anima.or.at, 0650/237 89 53

Referentin:

Mag. Claudia Umschaden

Gemeinschaft  |  Familie gestalten  |  Kursnummer 2307-ZOv4

Werkstatt Erziehung

Von der Geburt bis zur Pubertät

Mi. 21.04.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

Wie soll das alles gehen?

Sie nähren, ermutigen, fördern, beruhigen, trösten, ermuntern, bewahren, beschützen, lassen los, geben Halt,… Sie begleiten Ihr Kind bis zur Selbständigkeit und haben damit einen wesentlichen Einfluss auf seine Entwicklung. Sie können:

  • Eigenes erzieherisches Verhalten reflektieren
  • Fragen, Unsicherheiten und Überforderungen ansprechen
  • Neue Sichtweisen und Alternativen kennenlernen

 

Damit können Sie gestärkt, entlastet, bestätigt und ermutigt in Ihre Familie zurückgehen.

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 21.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 40,00 Dieses Seminar findet online statt.

Seminar­begleiterin:

Eva-Maria Höllwerth, eva-maria.hoellwerth@anima.or.at, 0650/237 89 53

Referentin:

Mag. Claudia Umschaden

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2102-ZOv4

Ein starker Antrieb – Aggression

Auseinandersetzung mit einem Gefühl, das niemand mag

Fr. 23.04.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

Gibt es nicht auch positive Aspekte von Aggressionen? Aggression als eine Möglichkeit um an Probleme heranzugehen.

  • Wo und wie erleben wir Aggressionen?
  • Phasen der Aggression kennenlernen
  • Lösungsmöglichkeiten erarbeiten – Wie kann man aussteigen?
  • Wie geht man mit Aggressionen der Kinder um?

Durch den genauen Blick auf das Phänomen „Aggression" verlieren Sie die Angst davor und können die positiven Aspekte dieser Kraft für sich nutzen.

Wann & Wo:

ab Freitag, 23.04.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ 40,00 Diese vier Vormittage werden online per ZOOM abgehalten!

Seminar­begleiterin:

Mag. Waltraud Söll, 0676/552 68 80, waltraud.soell@anima.or.at

Referentin:

Mag. Claudia Umschaden

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2102-9110v4

Ein starker Antrieb – Aggression

Auseinandersetzung mit einem Gefühl, das niemand mag

Do. 29.04.2021, 1130 Wien

Inhalt:

Gibt es nicht auch positive Aspekte von Aggressionen? Aggression als eine Möglichkeit um an Probleme heranzugehen.

  • Wo und wie erleben wir Aggressionen?
  • Phasen der Aggression kennenlernen
  • Lösungsmöglichkeiten erarbeiten – Wie kann man aussteigen?
  • Wie geht man mit Aggressionen der Kinder um?

Durch den genauen Blick auf das Phänomen „Aggression" verlieren Sie die Angst davor und können die positiven Aspekte dieser Kraft für sich nutzen.

Wann & Wo:

ab Donnerstag, 29.04.2021, jeweils von 09:30 - 11:30 Uhr, 4 Einheiten vormittags
Pfarre St. Hemma, 1130 Wien, Wattmanngasse 105

Kosten:

€ 40,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterin:

Margit Risska, 0664/437 44 44, margit.risska@anima.or.at

Referentin:

Mag. Claudia Umschaden

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2108-ZOa2

WIR und die Anderen

Zu welchem WIR gehöre ICH? Wer sind die ANDEREN?

Mo. 03.05.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

WIR steht für Zusammenhalt und Solidarität, ist Ausdruck von Zugehörigkeit – das ist meine Gruppe, da gehöre ich dazu. WIR kann aber auch der Grund für Ausgrenzung und Diskriminierung sein.

Stärkt die Coronakrise den Zusammenhalt? Oder sind wir solidarisch vereinzelt? So viele Meinungen, so viele Fakten! Wer hat recht? Wir oder die Anderen?

 

Das Webinar gibt einen Überblick über gesellschaftliche Entwicklungen. Ziel ist es, Ambiguitätstoleranz zu trainieren und Demokratiekompetenz zu stärken.

Wir nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen Austausches. Egal, an welchem Ort du dich befindest, im Netz können wir zu einem neuen WIR zusammenkommen.

Wann & Wo:

ab Montag, 03.05.2021, und am 10.05.2021 jeweils von 19:00 - 21:00 Uhr, 2 Einheiten abends
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ kostenfrei gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische BIldung

Seminar­begleiterin:

Anita Horwath, 01/515 52 3352, anima@edw.or.at

Referentinnen:

Ingeborg Gredler, Maria Kvarda

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2108-ZOv2

WIR und die Anderen

Zu welchem WIR gehöre ICH? Wer sind die ANDEREN?

Mi. 19.05.2021, ANIMA Online-Seminar

Inhalt:

WIR steht für Zusammenhalt und Solidarität, ist Ausdruck von Zugehörigkeit – das ist meine Gruppe, da gehöre ich dazu. WIR kann aber auch der Grund für Ausgrenzung und Diskriminierung sein.

Stärkt die Coronakrise den Zusammenhalt? Oder sind wir solidarisch vereinzelt? So viele Meinungen, so viele Fakten! Wer hat recht? Wir oder die Anderen?

 

Das Webinar gibt einen Überblick über gesellschaftliche Entwicklungen. Ziel ist es, Ambiguitätstoleranz zu trainieren und Demokratiekompetenz zu stärken.

Wir nutzen die vielfältigen Möglichkeiten des digitalen Austausches. Egal, an welchem Ort du dich befindest, im Netz können wir zu einem neuen WIR zusammenkommen.

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 19.05.2021, und am 26.05.2021 jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 2 Einheiten vormittags
ZOOM, ANIMA Online-Seminar

Kosten:

€ kostenfrei gefördert aus Mitteln der Österreichischen Gesellschaft für politische Bildung

Seminar­begleiterin:

Anita Horwath, 01/515 52 3352, anima@edw.or.at

Referentinnen:

Ingeborg Gredler, Maria Kvarda

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2106-9089v5

Stopp, da mach ich nicht mit!

Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus

Di. 25.05.2021, 1110 Wien

Inhalt:

Abfällige Äußerungen über Mitmenschen, sei es im Supermarkt oder beim Sonntagsessen mit der Großfamilie,  fordern uns heraus und wir wissen oft nicht, wie wir darauf angemessen reagieren sollen.

Wir erarbeiten Reaktionen, die wirken. Dabei sind folgende Themen im Focus:

  • Der Umgang mit Vorurteilen und Stereotypen sowie deren Entstehung
  • Sensibilisierung für die  verschiedenen Formen von  Ausgrenzung, Diskriminierung und Rassismus
  • Strategien im Umgang mit Stammtischparolen und Populismus

Sie  werden gestärkt, den eigenen Handlungsspielraum zu erweitern, lernen Zusammenhänge von Sprache und Macht erkennen  und können somit entschlossen auf Ausgrenzung und Rassismus reagieren.

Wann & Wo:

ab Dienstag, 25.05.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 5 Einheiten vormittags
Pfarre Kaiserebersdorf - Peter und Paul, 1110 Wien, Dreherstraße 2

Kosten:

€ 47,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterinnen:

Maria Bohrn, 01/769 29 98, maria.bohrn@anima.or.at
Elisabeth Elsigan, 0699/1966 33 93, elisabeth.elsigan@anima.or.at

Referentin:

Ingeborg Gredler

Gemeinschaft  |  Kommunizieren – Kooperieren  |  Kursnummer 2103-9178v4

Wir und die Anderen

Im Fremden das Eigene entdecken

Mi. 02.06.2021, 1190 Wien

Inhalt:

In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. In gemischten Gesellschaften steht jede Kultur neben anderen. Das heißt es gibt keine selbstverständliche Kultur, keine selbstverständliche Zugehörigkeit mehr, schreibt Isolde Charim. Die „Fremden“, das sind nicht nur Menschen, die zugewandert sind und andere Sprachen sprechen, sondern auch die, die meinen Vorstellungen und Werten nicht entsprechen. 

  • Was haben sie mit meinem „Eigenem“ zu tun?
  • Was bringt mich in Resonanz?
  • Wer sind WIR? Wer bin ICH?
  • Was kann ich vom „Fremden“ über mich selbst lernen und dabei mein persönliches Spektrum erweitern?
  • Wo bin ich gefordert Zivilcourage und Mut zu zeigen?

In einer Atmosphäre von Respekt und Achtsamkeit beleuchten Sie das Thema „Fremd“ und „vertraut“ und gewinnen neue Sichtweisen und Handlungsstrategien, fördern das Menschenrechtsbewusstsein und entwickeln Zivilcourage und Engagement gegen Rassismus, Sexismus und alle anderen Formen von Diskriminierung.

 

Wann & Wo:

ab Mittwoch, 02.06.2021, jeweils von 09:00 - 11:00 Uhr, 4 Einheiten vormittags
Pfarre Unterheiligenstadt, 1190 Wien, Heiligenstädterstraße 101

Kosten:

€ 40,00 inkl. Kinderbetreuung

Seminar­begleiterin:

Mag. Edith Aleksa, 01/440 30 07, 0664/914 47 38, edith.aleksa@anima.or.at

Referentin:

Ingeborg Gredler