Bildungsinitiative für Frauen

ANIMA
a336

Auftakt des neuen ANIMA Jahres

Unter dem Motto "Frauen und Frieden .... Seid Salz der Erde und Licht der Welt"  haben wir am 11.09.2020 gemeinsam mit Dompfarrer Toni Faber unseren Eröffnungsgottesdienst in der Curhauskapelle gefeiert.

Trotz nötigem Abstand und Mund-Nasen-Schutz war es eine sehr stimmungsvolle Messe und es war schön viele bekannte Gesichter wieder zu treffen.

Beim anschließenden gemütlichen Beisammensein  wurde dankbar an Rückliegendes gedacht und hoffnungsvoll nach vorne geblickt. Ein großes Dankeschön an Frau Herta Reisenberger, die wir nach 19 Jahren Seminarbegleiterinnentätigkeit verabschieden mussten.

Für alle die nicht dabei sein konnten hier noch ein "Wort auf den Weg":

 

Seid salzig.
Seid nicht nach jedermanns Geschmack,
bringt Würze in die Welt.
Fade gibt es genug.
Mischt euch ein und fürchtet euch nicht,
ihr werdet euch nicht verlieren,
Seid Salz, damit das Leben schmeckt.
Seid Licht in der Stadt auf dem Berg.
Ihr braucht euch nicht zu verstecken.
Dunkelmänner gibt es genug.
Treibt euer Geschäft am Tag,
ihr könnt euch sehen lassen.
Wer unter dem Scheffel hockt,
dem geht die Luft aus.
Seid Licht, das der Welt heimleuchtet.

 

a334

WISSEN.TEILEN 2020 – Gemeinsam voneinander lernen.

9 Frauen, 3 Tage, 1 Ort – unsere  Referent*innen Klausur fand heuer vom 28.8. - 30.8.2020 im Kardinal König Haus, in Wien, statt. 

Vieles hat uns beschäftigt - von A wie Achtsamkeit über Bibliolog, Glück, Nachhaltigkeit, Storytelling bis zu Z wie Zeitmanagement und der Zukunft nach Corona. Der Austausch an Wissen und Ideen, die gemeinsamen Perspektiven und vor allem auch der Lachworkshop haben letztendlich wieder eine gewisse Leichtigkeit in so manche herausfordernde Thematik gebracht und so war am Ende klar: Es gibt Licht in der Ferne und wir ANIMA Referent*innen sind bereit für ein buntes Herbstsemester. Ein großes Dankeschön an alle die dabei waren!

a332

Erste "Enkeltauglich Leben" Gruppe Wien feiert den Abschluss!

"Keine Aufgabe ist zu klein", war ein Fazit der ersten Gruppe von ANIMA. Corona bedingt haben sich die Teilnehmer*innen 2x online getroffen und am Ende hocherfreut mit einem „Potluck Buffet“ den Abschluss gefeiert. Doch vorbei ist es noch lange nicht, die Inspiration wirkt nach und ein nächstes Treffen ist schon geplant.

Bist Du auch interessiert? Auf der Seite Aktuelles findest du mehr Informationen oder schreib uns ein Mail: anima@edw.or.at

Wir veranstalten gerne eine Informationsveranstaltung in deiner Pfarre und freuen uns auf weitere Enkeltauglich Leben Gruppen.

a331

Corona Splitter

Innehalten, zur Ruhe kommen, Entschleunigung, sich Sorgen machen, (zu)viel Zeit mit der Kernfamilie verbringen, Leere spüren, Gewohntes vermissen, lang aufgeschobene Arbeiten erledigen, Muße genießen, über das Wichtige im  Leben nachdenken, telefonieren, Freund*innen vermissen, Hilfslehrer*in sein, Kinder und Enkel nicht sehen, Langeweile, Konflikte aushalten, ausmisten, ausruhen, andere unterstützen, Nachrichten schauen, beten, Ängste spüren, Gespräche führen, Hilfe erfahren, neue Seiten an sich und anderen entdecken, sich allein fühlen, dankbar sein.....

Viele verschiedene Aspekte einer uns allen gemeinsamen Ausnahmesituation! Nicht alles trifft auf jede zu. Jede hat ihren eigenen “Mix”.

Jede erlebt Chancen und Schwierigkeiten. Diese Spannung gilt es jetzt einmal auszuhalten. Sicherheit und Gewohnheit gibt es fürs Erste nicht. Darin könnte auch ein Sinn liegen. Schön wäre, wenn wir unseren Horizont des Möglichen erweitern können......

Wir wünschen Ihnen persönlich und uns als Gesellschaft einen fruchtbaren Umgang mit dieser Verunsicherung.

a330

Wir feiern … Burgi Hagenhofer und heißen Birgit Rümmele willkommen!

Am 10. Dezember 2019 war es soweit, unsere ANIMA Leiterin Burgi Hagenhofer hat sich in den Ruhestand verabschiedet.

70 Frauen waren gekommen um sich persönlich bei Burgi für ihren Einsatz und ihr Engagement zu bedanken – sogar ein eigenes für sie komponiertes Lied wurde zur Würdigung ihrer Arbeit bei dieser stimmungsvollen Feier, vorgetragen.

Mag. Hubert Petrasch, Geschäftsführer der Erwachsenenbildung, bedankte sich in einer sehr persönlichen Rede für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit.

Gleichzeitig wurde die Feier zur Stabsübergabe an die neue Leiterin Birgit Rümmele genutzt, die ab Jänner 2020 die Leitung von ANIMA übernommen hat.

Burgi Hagenhofer wünschen wir viele spannende Momente für ihren neuen Lebensabschnitt und Birgit Rümmele einen guten Start.

a121

ANIMA Spezialseminar: Mit und ohne Kind - Zeit für mich und mein Kind

Im Frühjahrssemester 2019 fand das ANIMA Spezialseminar "Zeit für mich und mein Kind mit dem Themenschwerpunkt Zeitmanagement" in der Pfarre Oberbaumgarten in Wien 14 statt.

ANIMA-Seminar „ZEITMANAGEMENT – Gestaltung der eigenen Lebenszeit":

Was sich die Mütter mitnehmen:

  • Ich hätte mir nicht gedacht, dass es so angenehm wird.
  • Zeit, um die eigene Beziehung und Erziehung zu reflektieren.
  • Der Austausch mit anderen Mamas tut gut.
  • Leicht umsetzbare Ideen und Methoden, um den Alltag mit Kind(ern) zu erleichtern.
  • Angenehme Zeit für Mama und Kind.
  • Anregungen für den Alltag in ganz lieber Gemeinschaft.
  • Alltagsnahe Vorträge und liebevolle Lieder mit den Kleinkindern.
a273

Fortbildung für ANIMA Referentinnen

ZEIT müsste mehr sein! Das Programm hätte für 3 Wochen gereicht, sagte manche Teilnehmerin. 3 Tage sind genug, sagt die ZEIT. So haben 16 ANIMA-Referentinnen vom 5. - 7. Juli 2019 im Haus der Frauen selbst ihre ZEIT und das gemeinsame Programm gestaltet.

Das Motto: WISSEN.TEILEN. Gemeinsam voneinander lernen.

Es gab folgende Inhalte als Gustostückerln von 20 Min bis 3 Stunden zu erleben und alle waren mit Feuereifer dabei: Collage Dreaming, Outdoorpädagogisches, eine Ahnengalerie zum Thema ‚Lernen als Frau', körperorientierte Intuition, Inklusion – was heißt gemeinsam anders sein? Spielend Sein, Schreibübungen, das Lebenskräfte-Modell, Zeit für Stille, Achtsames Selbstmitgefühl, Biblische Figuren: EVA, um nur die Übertitel zu nennen. Dazwischen gab es viele wichtige Gespräche und Methoden zum Namenmerken, für Achtsamkeitsübungen und zum Collage gestalten etc.

Ein Glück, dass genau zur richtigen Zeit bei passendem Wind eine geheimnisvolle Knotenlöserin nahe am Wasser erschien....möge das auch in der kommenden Zeit in unseren Frauenleben immer wieder so sein.

Die gut genützte ZEIT macht dankbar für die erlebte Achtsamkeit, Fülle, Nähe, Buntheit, Vielfalt, Emotionalität, Geborgenheit, Kreativität, Feierlaune, Flusskühle und den wunderbaren Rahmen: das Haus der Frauen in St. Johann bei Herberstein.

Danke für die gemeinsame ZEIT!

a275

Fortbildung für ANIMA Seminarbegleiterinnen

Neun ANIMA Seminarbegleiterinnen und zwei KiBi-Mitarbeiterinnen waren vom 27. - 28. September 2019 auf einer Fortbildung "Gut.Zeit.Haben." in Großrußbach. Die Referentin hat sich gut vorbereitet, mit verschiedenen Methoden und vielen Accessoires für ein aktives Miteinander gesorgt. Es gab Zeit für gute Gespräche, Selbstreflexion, Pausen und Auftanken im Garten. Es konnte Vieles sehr Persönliches zur Sprache kommen - im geschützten Rahmen, wie wir ihn von ANIMA kennen und lieben!! Wir haben über uns selbst nachgedacht, waren kreativ und haben uns immer wieder in 2-er oder 3-er-Gruppen ausgetauscht - ein guter Weg, um wirklich offen und ehrlich über fundamentale und persönliche Erfahrungen zu reden. Die Teilnehmerinnen haben sich alle sehr eingebracht; ich denke, dass wir viele Inputs und Ideen in unsere Gruppen mitnehmen können.

Das Ambiente und die Verpflegung im Bildungshaus waren natürlich auch sehr unterstützend!

„Unser Herz schlägt für Großrußbach!"- der Slogan stimmt!!

Ich möchte mich sehr herzlich für das Angebot „Zeit für mich..." bedanken.

Für diese elf Frauen waren diese zwei Tage in Großrußbach wunderschön!